Gesetzliche Rente

Die staatliche Unterstützung

Auch von staatlicher Seite wurde erkannt, dass die gesetzliche Rente oftmals keine ausreichende Altersvorsorge darstellt. Durch verschiedene Förderungen bietet der Bund daher Unterstützung beim Vorsorgen.

Alternativen zur gesetzlichen Rente
Nutzen Sie staatliche Förderungen mit hoher Flexibilität

Riester Rente

Die Riester-Rente wird vom Staat durch Zulagen und Steuervorteile unterstützt. Riester-Sparer erhalten jedes Jahr eine Grundzulage in Höhe von 154 Euro.

Rürup Rente

Die Rürup-Rente richtet sich vor allem an Selbstständige und Freiberufler. Die Vorsorge wird durch Steuervorteile gefördert.

Betriebliche Altersvorsorge

Jeder Arbeitnehmer hat in Deutschland ein Anrecht auf die betriebliche Altersversorgung. Viele größere Unternehmen unterstützen Arbeitnehmer dabei in Form von Zuschüssen.

Private Vorsorge

Sorgen Sie privat vor mit unseren Top Geldanlage Produkten. Lassen Sie sich von uns umfassend beraten.

Tipps zur Altersvorsorge
Stellen Sie Ihre Altersvorsorge auf den Prüfstand

Tipp 1
Erkundigen

Erkundigen Sie sich über die Höhe der Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Diese geht hervor aus den jährlichen Bescheiden der gesetzlichen Rentenversicherungsträger. Sie können auch bei der für Sie zuständigen Stelle nachfragen.

Tipp 2
Rechnen

Berechnen Sie Ihren Geldbedarf im Rentenalter. Ermitteln Sie, welche Ausgaben Sie später voraussichtlich haben werden. Ihre private Zusatzrente sollte die Lücke zwischen gesetzlicher Rentenversicherung und dem späteren finanziellen Bedarf schließen.

Tipp 3
Informieren

Informieren Sie sich, ob Anspruch auf Riester-Förderung und eine betriebliche Altersvorsorge sinnvoll wären. Falls nicht, haben Sie ein Anrecht auf Riester-Zulagen, wenn Ihr Ehepartner förderberechtigt ist.

Tipp 4
Prüfen

Prüfen Sie Ihre Altersvorsorge regelmäßig. Vergewissern Sie sich jährlich, ob die zu erwartende Rente Ihren Ansprüchen genügt und passen Sie den Vertrag gegebenenfalls an.

Gesetzliche Rente und die Versorgungslücke
Ermitteln Sie Ihren persönlichen Bedarf

Wie hoch ist Ihre Versorgungslücke?

Rechts sehen Sie eine aktuelle Renteninformation von einer unserem Mandanten.

Unser Mandant hat ein aktuelles Nettoeinkommen von 2.600€ und wird als Rente einen Betrag von 921,51€ erhalten.

Somit hat Sie zu Ihrem aktuellen Nettoeinkommen einen Versorgungslücke von 1.678,49€.

Wie hoch ist Ihre Versorgungslücke?

Rechnen Sie doch einfach Mal Ihr derzeitiges Nettoeinkommen mit Ihrer zukünftigen Rente gegen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat zur Verfügung.

Menü