Riester-Rente

Staatliche Förderung

Nutzen Sie die Riester-Rente in Kombination mit Investmentfonds, um Kapitalerhalt mit gleichzeitig hohen Renditechancen zu kombinieren.

Ihre Vorteile der Riester-Rente 
Freiwillig staatlich geförderter Rentenzusatz

Jeder kann riestern

Ein Anrecht auf Riesterzulagen hat jeder, der gesetzlich rentenversichert ist. Beamte sind ebenfalls zulagenberechtigt.

verified_user

Beitragsgarantie

Am Ende der Laufzeit werden all Ihre Beiträge und die staatlichen Förderungen garantiert zurückgezahlt.

Steuervorteile

Wer 62 Jahre alt ist und 12 Jahre angelegt hat, muss nur die Hälfte des Ertrages versteuern.

Viel Flexibilität

Sie können die Riesterprodukte während der Laufzeit tauschen.

So funktioniert die staatliche Förderung der Riester-Rente
Riestern ist sehr attraktiv mit Investmentfonds

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu riestern. Lassen Sie sich von uns fachkundig beraten, um zu ermitteln, welche Form der Riester-Rente am besten zu Ihnen passt.

Warum Sie die Riester-Rente nutzen sollten?
Ihre Vorteile auf einen Blick

Staatliche Förderung

Als Grundzulage können Sie bis zu 175€ (bis 2017 154€) staatliche Förderung im Jahr bekommen. Für ein Kind, das vor 2008 geboren wurde, erhalten Sie zusätzlich nochmal 185€. Für das zweite Kind, das nach 2008 geboren wurde, noch einmal 300€.

Maximale Ertragschancen

Nutzen Sie die Riester-Rente in Kombination mit einem Investmentfonds Sparplan. Damit sichern Sie sich langfristig eine stabile und hohe Renditeerwartung. Gleichzeitig können sich damit, auch nach Kosten, eine ordentliche Zusatzrente erwirtschaften

Kein Verlustrisiko

Die Auszahlung der eingezahlten Beiträge sowie der staatlichen Zulagen erfolgen in jedem Fall und sind vom Versicherer garantiert. Was auch passiert, es kann unter keinen Umständen weniger ausgezahlt werden als eingezahlt wurde.

Lebenslange Zusatzrente

Ihre Riester-Rente wird von Rentenbeginn bis zu Ihrem Tod lebenslang ausgezahlt. Sie haben dazu die Möglichkeit, einmalig zum Rentenbeginn sich bis zu 30% der Beiträge auszahlen zu lassen.

Vererbbarkeit auf Ehepartner

Sie können vor Abschluss des Riester Vertrages auch Erben und Hinterbliebene im Falle eines vorzeitigen Todes in Ihren Riester Vertrag einbringen. Diese erhalten dann Anspruch auf die einbezahlten Beiträge abzüglich der staatlichen Zulagen und Steuervorteile.

Hartz-IV sicher

Das angesparte Kapital der Riester-Rente ist pfändungssicher und damit vor Hartz-IV geschützt. Auch Hartz-IV Empfänger können weiterhin riestern und müssen nur die 60€ Mindestbeitrag im Jahr einzahlen, um die staatlichen Zulagen zu bekommen.

Schauen Sie sich die größten Riester Missverständnisse an, denn Riester ist doch attraktiver als die meisten denken.

Was Riester so toll macht
Einmal auf den Punkt gebracht

Stiftung Warentest empfiehlt

Die Riester-Rente zählt nach wie vor zu den attraktivsten Vorsorgeformen. Sie zeichnet sich besonders durch die vielen Sonderzulagen und Steuervorteile im Vergleich zu anderen Vorsorgearten aus.

Besonders attraktiv für Familien

Da die gesetzliche Rente immer niedriger ausfällt, ist eine private Altersvorsorge, wie die Riester-Rente enorm wichtig. Sie ist besonders für Familien, aufgrund der hohen Zulagen für kindergeldberechtige Kinder, sinnvoll. Für jedes Kind, das ab 2008 geboren wurde, zahlt der Staat eine Förderung von 300 Euro. Früher geborene Kinder bekommen 185 Euro.

Volle Förderung erhalten

Um die volle Riester-Förderung zu erhalten, müssen Sie bestimmte Mindestbeiträge zahlen. Sie müssen 4% Ihres Vorjahres-Bruttoeinkommens abzüglich der Grund- und Kinderzulage einbringen, mindestens aber 60 Euro pro Jahr. Zahlen Sie weniger ein, so erhalten Sie nur einen entsprechenden Teil der Förderung.

Auch für Gutverdiener sinnvoll

Auch für Gutverdiener ist die Riester-Rente sinnvoll, denn bis zu 2.100 Euro inklusive der Zulagen können steuerlich abgesetzt werden. Das Finanzamt prüft, ob eine Steuererstattung für Sie günstiger wäre als die Zulagen. Ist dies der Fall, so werden Ihnen Steuern erlassen.

Schutz vor Arbeitslosigkeit

Wer arbeitslos wird, muss mitunter die eigenen Ersparnisse angreifen, bevor er Anspruch auf staatliche Unterstützung hat. Die Riester-Rente stellt hier eine Ausnahme dar. Das angesparte Kapital wird in die Berechnungen zum Arbeitslosengeld II nicht einbezogen. Dies ist ein enormer Vorteil der Riester Rente.

Mit wenig Einsatz viel Ertrag

Aber auch alleinerziehende Geringverdiener profitieren sehr von den Zulagen. Bei einer Eigenleistung von 60 Euro im Jahr haben Sie Anspruch auf Ihre eigene Förderung sowie auf die ihrer Kinder.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat zur Verfügung.

Menü