Immobilie  als  Kapitalanlage

Solide und ertragsstark

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und unserem Experten-Netzwerk, um in werthaltige Immobilien als Kapitalanlage zu investieren. Wir beraten Sie fair und umfassend, sodass Sie fundierte Entscheidungen treffen können.

Ihre Vorteile einer Immobilie als Kapitalanlage
Schaffen Sie Werte für Ihre Zukunft

Altersvorsorge

Ergänzen Sie Ihre zukünftige gesetzliche Rente um nachhaltige Mieteinnahmen.

Transparenz

Einnahmen und Ausgaben sind planbar und klar definiert.

Steuervorteile

Für die Schaffung von Wohnraum erhalten Sie hohe Steuervergünstigungen.

Sicherheit

Immobilien sind seit Jahrzehnten solide Sachwertinvestitionen.

Niedrige Zinsen und Steuervorteile
Die Immobilie als Kapitalanlage

Wer in Immobilien (z.B. in eine Eigentumswohnung zur Vermietung) investiert, kann dies natürlich mit Barmitteln tun. Oftmals ist es jedoch aus steuerlichen Gründen sinnvoller, eine individuell abgestimmte Finanzierung für die Kaufpreiszahlung zu wählen und nur so viel Eigenkapital einzusetzen, wie notwendig.

In der aktuellen Niedrig-Zins-Situation bekommen Anleger wie Eigennutzer hervorragende Konditionen, um ihre Investitionen zu finanzieren. Anleger müssen zwar ihre Mieteinnahmen versteuern, können dafür aber Ausgaben wie Finanzierungszinsen, Hausverwaltung etc. “steuerlich absetzen”.

Hinzu kommt noch die Gebäudeabschreibung (AfA), die z.B. beim Kauf von Denkmal-Immobilien (Sanierungs-AfA) zusätzlich zu sehr hohen Steuerrückerstattungen führt.

Stellt man Einnahmen und Ausgaben gegenüber, ergibt sich je nach Einkommen und Steuerlast oftmals ein hoher Überschuss, der dann zur schnelleren Tilgung genutzt werden kann.

Nutzen Sie die Expertise unseres Immobilienexperten Michael Kolb zur Findung einer passenden Immobilie, die genau zu Ihren Wünschen und Ihrer Situation passt.

Beste Rahmenbedingungen zum Investieren
Alle Vorteile auf einen Blick

Wohnungsmarkt

In Deutschland fehlen bis zu 1,2 Mio. Wohnungen. Der geschätzte jährliche Baubedarf bis 2020 liegt bei mindestens 385.000 Wohnungen (Schätzung Institut der deutschen Wirtschaft). Im Jahr 2016 wurden ca. 277.000 Wohnungen fertiggestellt. Der Nachfrageüberhang erhöhte sich also erneut.

Günstige Finanzierung

Der Markt bietet nach wie vor sehr niedrige Darlehenszinsen. Zusätzlich können unter bestimmten Voraussetzungen noch sogenannte “KfW-Mittel” in Anspruch genommen werden, die nochmals für geringere Zinsen sorgen, als der Markt ohnehin schon bietet.

Hohe Steuervorteile

Der Staat fördert den Erwerb von Immobilien durch die Gewährung von Steuervorteilen, um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen. Besonders hohe steuerliche Vergünstigungen erhalten Anleger, die in zu sanierende Denkmal-Immobilien investieren.

Gutes Gefühl

Jede Immobilie, die Sie über uns erwerben, wird durch eine professionelle Hausverwaltung vor Ort gemanagt. Die beste Immobilie ist die Immobilie, bei der Sie nicht merken, dass Sie sie besitzen.

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Immobilien und Grundstücke dazu.
Danny Kaye

Unsere Referenzen
Profitieren Sie von unserem Wissen und Netzwerk

Langjährige Erfahrung

Gestützt auf eine langjährige Erfahrung und der entsprechenden Kompetenz sind wir für Sie ein verlässlicher Partner und können für Sie die aktuelle Marktsituation sehr gut einschätzen.

Experten-Netzwerk

Für unsere Beratungen steht uns ein kompetentes Experten-Netzwerk aus Rechtsanwälten, Notaren und Finanzierungsexperten zur Verfügung, von dem auch Sie profitieren können.

Transparente Beratung

Die Immobilienberatung in unserem Hause basiert auf umfassenden Informationen und betrachtet gleichzeitig verschiedene Szenarien. Wir beraten Sie fair und umfassend, sodass Sie alle Parameter eines Produktes kennen und verstehen. Damit Sie in Ruhe eine fundierte Entscheidung treffen.

Private Placements

Anders als Publikumsfonds (Public Placements) richten sich Private Placements (Privatplatzierungen) vorrangig an vermögende private Anleger und institutionelle Investoren. Ab und an verfügen wir über derartige Angebote –
sprechen Sie uns hierzu einfach persönlich an.

Bergstraße

Potsdam Hiller‐Brandtsche‐Häuser

unter den

0
Top Beratern Deutschlands

über

0
Kundengespräche

mehr als

0
Jahre Berufserfahrung

mindestens

0%
Kundenempfehlung

Wir helfen Ihnen beim Immobilienkauf
Fragen und Antworten

Welche Abschreibungsmöglichkeiten gibt es?
Wie erzielt man eine hohe Vermietbarkeit?
Wo sollte investiert werden - Standortauswahl
Was sollte man bei der Miethöhe beachten?

Welche Abschreibungsmöglichkeiten gibt es?

Der Gesetzgeber sieht u.a. folgende prozentuale Abschreibungssätze vor:

  • Neubau-Immobilie:    2% der Anschaffungs- oder Herstellungskosten
  • Bestands-Immobilie:  2% (Fertigstellung nach dem 31.12.1924) / 2,5% (Fertigstellung vor dem 1.1.1925)
  • Denkmal-Immobilie sowie Immobilien in ausgewiesenen  Sanierungsgebieten:                          
    • 9% (8 Jahre lang) auf die Modernisierungs-/Sanierungskosten
    • 7% (4 Jahre lang) auf die Modernisierungs-/Sanierungskosten
      (also 100% Abschreibung in 12 Jahren)

Die Abschreibungshöhe ist ein durchaus interessanter steuerlicher Aspekt, diese sollte aber nicht die alleinige Entscheidungsgrundlage sein, welche Art der Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll ist.

Wie erzielt man eine hohe Vermietbarkeit?

Die alte Weisheit “Lage, Lage, Lage” hilft bei der Mieterauswahl nur bedingt. Eine gute Lage bringt zwar entsprechende Mieter-Quantität, aber noch keine Qualität. Bei der Mieterauswahl sollten möglichst eine Schufa-Auskunft sowie Gehaltsnachweise vorliegen. Wir tauschen uns zusätzlich sehr intensiv mit der jeweiligen Haus- und Mietverwaltung aus, um den künftigen Mieter besser einschätzen zu können. Wenn die Bonitätsvoraussetzungen stimmen, sich zusätzlich noch “ein gutes Gefühl” bei beiden Parteien einstellt, steht einem guten Mietverhältnis eigentlich nichts mehr im Weg. Restrisiken bleiben immer bestehen, das gilt aber für unser gesamtes Leben – ein wenig gegenseitiges Vertrauen gehört immer dazu.

Wo sollte investiert werden - Standortauswahl

Bei der Standortauswahl (sowohl Mikro- als auch Makrostandort) sind Themen wie Wirtschaftskraft, Infrastruktur, also Verkehrsanbindung, Schulen, ärztliche Versorgung etc. wichtige Kriterien, die vor Erwerb geprüft werden sollten.
Der entscheidende Faktor ist eine nachhaltige Nachfrage nach dem Wohnraum, den Sie zur Verfügung stellen.

Was sollte man bei der Miethöhe beachten?

Die Höhe der Miete sollte sich natürlich nach dem örtlichen Mietspiegel richten. In unserer Praxis zeigt es sich sehr oft, dass es durchaus vorteilhaft sein kann, sich nicht ausschließlich an Spitzenmieten zu orientieren, selbst wenn sie erzielbar sind. Ein gutes, vertrauliches Mietverhältnis lebt auch davon, dass der Mieter nicht das Gefühl hat, permanent am oberen Limit seiner Mietzahlung zu sein. Eine Miete am oberen Limit führt deutlich schneller zur Mieterfluktuation.

Michael Kolb

Immobilienexperte

Jakob-Anstatt-Straße 2

55130 Mainz

Telefon: +49 6131 45 868

E-Mail: kolb@sommese.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat zur Verfügung.

Menü