von
Sommese & Kollegen

TEILEN

Strategie 

Edelmetalle Trends und Märkte 

Heavy Metall

09.06.2024

Nachdem der Goldpreis schon 2019 und 2020 seine alten Rekorde aus dem Jahr 2011 eingestellt hatte, mussten sich Goldanleger zunächst gedulden. Bis vor einem halben Jahr ging dem Goldpreis mehrfach die Puste aus, kaum dass die 2.000 US-Dollar pro Unze aufgerufen wurden. Vor allem die steigenden Kapitalmarktzinsen bremsten die Begeisterung für die zinslose Goldanlage.

Besonders 2022, bei den damals deutlich steigenden Zinsen, musste Gold noch einmal den Rückwärtsgang einlegen. Von gut 2.000 US-Dollar fiel der Preis für eine Unze auf kaum mehr als 1.600 US-Dollar — ein Rückgang um rund 20 Prozent, aber auch eine Einstiegsgelegenheit, wie sich seitdem zeigen sollte.

Bild

Kupferpreis profitiert von Energiewende und zu geringer Förderung

Quelle: Morningstar Direct / DRESCHER & CIE AG / 27.05.2024

Lesen Sie weiter

Sie suchen stabile und ertragsstarke Anlagemöglichkeiten?

Fragen Sie uns — wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten

kontakt@sommese.de
LinkedIn
+49 6131 45868

Auf dem Laufenden bleiben

Mit unserem Newsletter profitieren Sie regelmäßig
Spannende Updates, exklusive Einblicke und nützliche Tipps für Ihren Vermögensaufbau direkt in Ihr Postfach!

Jetzt Newsletter abonnieren

Fenster schließen

Vermögen

sicher

klug

aufbauen